top of page

Lobautunnel erneut in Diskussion


(Lokalbericht aus Wien/NÖ)

 


In den letzten Wochen war der umstrittene Bau des Lobautunnels erneut in den Medien. ÖVP-Finanzminister Brunner fordert die erneute Aufnahme des Baus. Nachdem das Land NÖ eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof eingereicht hatte, richtete er sich in einem Brief direkt an die grüne Umweltministerin Gewessler.

 

Vor einem Jahr habe Brunner in einem Schreiben an Gewessler bestätigt, dass der Bau des Lobautunnel lediglich „'ruhend gestellt' und nicht gestoppt“ sei und in spätestens „zwei Jahren wieder in Angriff genommen werden“ sollte. Dass es vergangenes Jahr zu diesem Zugeständnis kam ist aber keinesfalls ein Erfolg der Grünen. Es ist das Ergebnis eines monatelangen Protest durch Aktivisten und zahlreiche Anwohner, die mit vollem Einsatz unter vielen Strapazen dieses Projekt (vorerst) verhindern konnten.

 

Dieser Vorstoß Brunners war zu erwarten, denn der vorübergehende Baustopp war zwei ein Erfolg, aber noch lange kein Ende dieses milliardenschweren Großprojekts, dass seit Jahrzehnten versucht wird gegen den Willen großer Teile der Bevölkerung durchzusetzen. Es gilt weiter dranzubleiben, und auch bei einem nächsten Versuch den Bau zu verhindern!

 

Hier wollen wir an einige Artikel erinnern, die vor dem letzten Baustopp in der Roten Fahne erschienen sind:










Quelle: vienna.at


Bildquelle: Autobahntunnel, ThomasWolter, Pixabay

コメント


bottom of page