Finnland – Initiative gegen NATO und Krieg

NATO und imperialistischer Krieg stoßen zunehmend in allen Teilen der Welt auf Ablehnung und Widerstand der Bevölkerungen. In Finnland schlossen sich unterschiedliche Kräfte zu einer gemeinsamen Erklärung und Demonstration zusammen.


Mit einer gemeinsamen Erklärung riefen Arbeiter und Revolutionäre Anfang Oktober zum Widerstand gegen NATO und die allgemeine Konterrevolutionäre Offensive auf, wie die finnische revolutionäre Nachrichtenseite Rote Fahne (punalippu-noblogs-org) dokumentierte. Ebenso wurde am 8. Oktober eine Demonstration abgehalten, die Regen und Wind trotzte, um Forderungen gegen den imperialistischen Krieg auf die Straße zu tragen. Die Demonstration verurteilte unter anderem die NATO als Werkzeug des US-Imperialismus. Ein Teil der Demonstranten rief dazu auf, eine internationale antiimperialistische Front zu bilden. Wie die Bilder zeigen (die wir im Folgenden dokumentieren), zeichnete sich die Demonstration besonders durch eine Vielzahl an Transparenten und Schildern aus. Diese Initiative steht in einer Reihe mit zahlreichen Aktionen weltweit, die in den vergangenen Monaten deutlich zunahmen. So auch die Aktivitäten in Österreich, die sich gegen NATO und EU-Armee stellen und für eine neue, antiimperialistische Friedensbewegung eintreten.




Quelle:

https://punalippu.noblogs.org/