top of page

Österreich/Chile: Aktionen in Solidarität mit der Siedlung „17 de Mayo“


Uns haben einige Berichte und Bilder von Solidaritätsaktivitäten für die Bewohner der „Siedlung 17. Mai“ aus verschiedenen Orten erreicht. Hier möchten wir Bilder davon auch für unsere Leser veröffentlichen.



Linz/Oberösterreich:


In Linz wurde eine Solidaritätsdemonstration für Palästina zum Anlass genommen, dass auch gegen die Räumung der „Siedlung 17. Mai“ in Chile protestiert wird. Ein großer Teil der Demonstration hat sich der Initiative angeschlossen, ein gemeinsames Solidaritätsfoto zu machen.





Wien/Rennbahnweg: Sprays gegen die Delogierung der Toma 17 de Mayo


Folgender Bericht erreichte uns aus dem 22. Wiener Gemeindebezirk: „Im Viertel Rennbahnweg im 22. Bezirk Wiens haben Aktivisten Sprays auf Spanisch und Deutsch angefertigt. Dabei wurde die Losung „Stoppt die Delogierung der Toma 17 de Mayo“, sowie auch „Detener el desalojo de la Toma 17 de Mayo“ auf die Wände geschrieben. Das ist ein wichtiges Zeichen der internationalen Solidarität aus einer Gegend, die mit steigenden Mietpreisen und verschlechternden Wohnbedingungen konfrontiert ist. Die Arbeiter und Massen des 22. Bezirk Wiens stehen solidarisch mit den chilenischen Massen im Kampf gegen Delogierungen!“ (Jacinto P.)





Wien:


Folgender Bericht erreichte uns von Aktivisten aus Wien: „Wir haben mehrere Solidaritätsfotos auf der Straße gemacht und Flugblätter verteilt, um auf die Kundgebung nächsten Freitag aufmerksam zu machen, in Solidarität mit der „Siedlung 17. Mai“ in Chile. Natürlich hat niemand davon gehört, mit welcher Brutalität der chilenische Staat gegen obdachlose Landbesetzer vorgeht, oder auch von dem neuen Gesetz, welches Landbesetzung unter Gefängnisstrafe stellt. Es gab aber großes Interesse. Viele haben gesagt, sie würden sich gerne weiter informieren. Da man in den österreichischen Medien in Wahrheit nichts über die soziale Kämpfe in diesen Ländern erfährt, und glasklar ist, wie notwendig die Solidarität ist, bedankten sich viele bei uns, und meinten, dass es eine wichtige und gute Sache ist.“


Kundgebung am Freitag, den 24. Mai um 17:30 bei der chilenischen Botschaft, Lugeck, 1010 Wien





Universität Wien:


Folgende Bilder erreichten uns von Studenten der Universität Wien:



Comments


bottom of page