top of page

Linz: Friedensdemonstration für Palästina



Vergangenen Sonntag fand in Linz das zweite Mal im Juni eine Demonstration in Solidarität mit dem Befreiungskampf in Palästina statt. Vom Musiktheater im Volksgarten über die Landstraße bis zum Taubenmarkt zog die Demonstration lautstark durch die Linzer Innenstadt.

 


Mit Reden verschiedener Organisationen wie Palästina Soidarität Österreich (PSÖ) wurde auf die humanitäre Katastrophe am Gazastreifen hingewiesen. Eingehend wurde in den Reden auch die Einhaltung und Wahrung der Neutralität in dieser Frage gefordert. Die Organisatoren der Demonstration, „Palästina Solidarität Linz“ und „Students for Palestine Linz“, verteilten Flugblätter, in welchen auch auf den völkerrechtswidrigen und illegalen Beschuss mit Phosphor auf Gaza hingewiesen wurde. Die Forderungen der beiden Initiativen sind neben der Freilassung von den politischen palästinensischen Gefangenen auch die Beendigung illegaler Besatzungen in ganz Palästina.

 

Die kämpferische Stimmung unter den Demonstrationsteilnehmern zog sich von Anfang bis zum Ende. Auch die vereinzelten Einschränkungsversuche der Polizei, wie das Verhindern von Fotografieren außerhalb des Demonstrationszuges oder Ellenbogenhiebe, verhinderte die Demonstration nicht in ihrem gerechtfertigten Auftritt.

 


Auf Grund der schlechten Wetterbedingungen musste die Demonstration früher beendet werden. Daher wollen wir hier die Rede eines Unterstützers der Roten Fahne hier teilen:

 



Liebe Freunde, Kollegen, Genossen, liebe Friedensbewegung!

 

Der Krieg gegen das palästinensische Volk durch die Herrschenden Israels nimmt kein Ende. Das zweite Mal sind wir in diesem Monat auf der Straße! Weiterhin stehen wir geschlossen in voller Solidarität mit dem revolutionären und nationalen Befreiungskampf Palästinas!

 

Anfang Mai wurde die Offensive der israelischen Armee in Rafah gestartet, jetzt wurde ein Ende der Offensive angekündigt. Wir haben diese Lügen eines „zeitnahen Rückzugs“, einer „kurzfristigen Operation“, oder dergleichen von Anfang an nicht geglaubt. Dieses vermeintliche Ende bedeutet nur eine Verlagerung. Nun gehen die Angriffe im Norden von Gaza weiter. Nun wurde auch angekündigt, den illegalen Siedlungsbau im Westjordanland noch weiter voranzutreiben! Weiterhin wird die Bevölkerung Palästinas angegriffen, verletzt und ermordet! Israels Herrschende begehen weiterhin ungehindert Völkerrechtsverbrechen! Wir wollen keine Ankündigungen, wir fordern den sofortigen und vollständigen Abzug der israelischen Armee aus dem Gazastreifen und allen palästinensischen Gebieten!

 

Während die internationale Solidarität mit dem nationalen Befreiungskampf Palästinas ungebrochen ein Ende der Angriffe auf das palästinensische Volk fordert, versuchen die Imperialisten die Bewegung, sowie alle mit der Palästina-Solidarität in Verbindung stehenden Aktivitäten zu behindern und zu kriminalisieren. In Frankreich sitzt George Ibrahim Abdallah im Gefängnis. Seit 40 Jahren halten die Imperialisten George Ibrahim Abdallah gefangen! Er ist damit der längste politische Gefangene Europas! Offiziell ist er inhaftiert, weil er an einem terroristischen Attentat teilgenommen hat, dies konnte bis heute nicht bewiesen werden. Doch die Imperialisten halten ihn gefangen, weil er Teil der Popular Front for the Liberation of Palestine (Volksfront zur Befreiung Palästinas) war. Das eigentliche Verbrechen das er begangen hat, ist es für die Befreiung Palästinas zu kämpfen. Die Imperialisten, allen voran Frankreich und die USA, verhindern seit Jahrzehnten seine Freilassung. Wir fordern die sofortige Freilassung von George Ibrahim Abdallah! Wir fordern die sofortige Freilassung aller palästinensischen politischen Gefangenen!

 

Auch hierzulande wird weiterhin versucht, die Friedens- und Solidaritätsbewegung zu kriminalisieren! Weil wir die Interessen der Herrschenden kreuzen, werden wir in unseren demokratischen Grundrechten beschnitten. Den Interessen der Herrschenden wegen wird die Neutralität Österreichs ausgehöhlt und untergraben! Wir fordern die sofortige Wiederherstellung der österreichischen Neutralität! Wir stehen hier und verteidigen unsere demokratischen Rechte!

 

Der revolutionäre nationale Befreiungskampf der Palästinenser ist gerechtfertigt! Die Solidarität mit dem Befreiungskampf Palästinas ist gerechtfertigt! Verteidigen wir die Palästina-Solidaritätsbewegung!

 

Hoch die Internationale Solidarität!

Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Freiheit für George Ibrahim Abdallah!

Freiheit für Palästina!

Nieder mit dem Imperialismus!

 




 


Aktivisten der Aktion für demokratische Rechte des Volkes (ADRV) organisierten nach der Demonstration eine Solidaritätsaktion für George Ibrahim Abdallah auf dem Linzer Hauptplatz und forderten seine sofortige Freilassung!

 


 

コメント


bottom of page