Griechenland: Solidaritätsveranstaltung zur Freilassung von Prof. Saibaba


In Athen (Griechenland) wurde eine Solidaritätsveranstaltung organisiert, die sich mit dem Leben und Wirken von Prof. GN Saibaba aus Indien beschäftigte. Dutzende von Teilnehmern erhielten einen Einblick in die politische Landschaft von Gewalt und Terrorismus des indischen hindufaschistischen Regimes. Die Redner zeigten den allgemeinen Kontext auf, in dem die Operation „Green Hunt“ stattfindet, sowie die heftige Unterdrückung demokratischer und revolutionärer Stimmen in Indien, wie auch Professor GN Saibaba, dessen Chronik der Verfolgung im Rahmen des „Antiterroismus“-Gesetzes UAPA dargelegt wurde. Zudem wurde über eine Vielzahl von Volksrechtsbewegungen, der revolutionären Bewegung unter Führung der Kommunistischen Partei Indiens (Maoistisch), den massiven Volkskämpfen und den großen Widersprüchen innerhalb der indischen Gesellschaft gesprochen.


Veranstaltungen wie diese sind ein wichtiges Zeichen internationaler Solidarität, im Kampf für die Freilassung politischer Gefangener.